Monatliches Archiv für: März, 2009

IPTV erreicht 20 Millionen Abonnenten...

IPTV erreicht 20 Millionen Abonnenten weltweit – Wachstum geht zurück

Knapp 20 Millionen Haushalte abonnierten IPTV bis Ende vergangenen Jahres. Das ist ein Drittel mehr als vor einem Jahr, aber das Wachstum ist deutlich langsamer als von manchen Analysten vorhergesagt. Dennoch kann konstatiert werden, dass IPTV eine beträchtliche Zunahme erzielen konnte.

Erfolgreiches Jahr für Belgacom TV, Z...

Erfolgreiches Jahr für Belgacom TV, Zielerreichung im Jahr 2008 vermeldet

Der belgische Telekomanbieter Belgacom meldet für seinen IPTV-Dienst „Belgacom TV“ ein erfolgreiches Jahr 2008. 201.000 zusätzliche Abonnenten konnten gewonnen werden. Erreicht werden nun 506.000 Teilnehmer (Stand Ende 2008). Damit hat das Unternehmen einen 30% Anteil am belgischen digitalen TV-Markt. Das starke Wachstum im 4. Quartal 2008 wurde auch auf aktives Marketing zurückgeführt. Als Folge konnten […]

Bundesnetzagentur fördert die Erschli...

Bundesnetzagentur fördert die Erschließung „weißer Flecken“ durch alternative Anbieter

Kurth: „Wichtiger Beitrag zur Versorgung ländlicher Regionen mit schnellen Breitbandanschlüssen“ Die Bundesnetzagentur hat heute eine Entscheidung bekannt gegeben, die Wettbewerbern der Deutschen Telekom AG (DT AG) eine einfachere Erschließung und Versorgung bisher nicht oder nur unzureichend versorgter ländlicher Gebiete, sog. „weißer Flecken“, mit schnellen Internetanschlüssen ermöglicht. Danach muss die DT AG ihren Wettbewerbern den Zugriff […]

Wer gräbt gewinnt – Analyse von...

Wer gräbt gewinnt – Analyse von VisionConsult über den drahtlosen Ausbau der Breitbandversorgung für ländliche Gebiete

Auch der „business case“ für eine Versorgung von ländlichen Kommunen mit Breitband-Internet per Funk scheint uns (wie oben erwähnt) eine reine Alibifunktion zu haben. Wir denken das sollte man einmal klar gegenüber den Ländern kommunizieren. Die Umwidmung dieses UHF-Sub-Bandes hat nicht das Ziel, neue Anbieter „zur Versorgung des ländlichen Raumes mit Breitband-Internet“ groß werden zu lassen. Sondern den Vieren, die bereits im GSM- und im UMTS-Band über beträchtliche Frequenzresourcen verfügen, weitere zu erschließen um breitbandig wachsen zu können.
DSL-Zukunft: Internet Highspeed-Versorgung der Haushalte wird über leitungsgebundene Netze möglich sein, Kampf um die Digitalen Dividende führt in die falsche Richtung.